Sie befinden sich hier: Haus Lauckner / Freizeitgestaltung und Therapieangebote
Donnerstag, 13.12.2018

 

Freizeitgestaltung und Therapieangebote

 

Freizeitgestaltung und Therapieangebote

In den gemütlichen Freibereichen im Haus Lauckner, im Kaminzimmer, in unserer Cafeteria und im Andachtsraum findet eine große Vielfalt an Freizeit- und Therapieangeboten statt. Kleine Rückzugsbereiche, mit einem eindrucksvollen Blick auf die Bergstadt Marienberg sowie unsere schönen Außenanlagen, bieten Möglichkeiten zum Verweilen und individuellen Betreuung der Bewohner.

Die Gruppen– und Einzelangebote richten sich immer nach den Bedürfnissen und dem gesundheitlichen Befinden unserer Bewohner in Anlehnung an deren Biographie. So wählen die Bewohner die Angebote nach ihren Vorlieben selbst aus und werden zu diesen begleitet. Unsere vielfältigen Angebote der Freizeitgestaltung finden vormittags und nachmittags und auch am Wochenende statt. 

Eine wertvolle unterstützende und eigenständige Arbeit leisten dabei auch unsere zusätzlichen Betreuungskräfte, auch durch sie werden Bewohner, mit erhöhtem Betreuungsbedarf, liebevoll im Alltag begleitet und umsorgt, auch an Wochenenden.

Das Haus Lauckner hat auch ein Herz für Tiere. Unsere Katze Bruno, der Heimhund Robby, das alljährlich wiederkommende Entenehepaar und die Goldfische erfreuen sich großer Beliebtheit.

 

Im Bereich der Freizeitgestaltung und Therapie wird beispielsweise angeboten:

  • Singekreis (Chor)
  • Sitztänze/Gymnastik
  • Gottesdienste , Bibelstunden und Seelsorge
  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten, wie zum Beispiel Wäschelegen, verschiedenste Handarbeiten, Blumenpflege und Gartenpflege an Hochbeeten, Backen oder Zubereiten von Obstsalaten. Mit diesem Angebot, das von den Bewohner wie alle anderen Aktivitäten, je nach Interessenlage und Fähigkeiten wahrgenommen werden kann, werden gemeinsam Erinnerungen geweckt und längst vergessen geglaubte motorische Fähigkeiten wieder entdeckt.
  • Kreatives Arbeiten: Gestalten mit unterschiedlichen Materialien,z.B. malen und flechten
  • Zeitreise: Stöbern in alten Sachen und Erinnerungen wecken
  • Themenkisten - eine „Kiste“, die die verschiedensten Medien und Gegenstände zu einem Themenkreis wie Verreisen, Küchenhelfer, Nähkästchen, Handwerkeln etc. enthält. Die Themenkiste wird u.a. zur basalen Stimulierung eingesetzt. Basale Stimulierung beinhaltet eine Aktivierung aller Wahrnehmungs- und Sinnesbereiche und die individuelle non-verbalen Kommunikation zwischen Bewohner und Pflegekraft. Bei Bewohnern mit mangelnder Bewegungsfähigkeit, Wahrnehmungs-und  Kommunikationsstörungen wird versucht, mit einfachsten Möglichkeiten den Kontakt zu den Bewohnern aufzunehmen. Damit kann den Bewohnern Zugang zu ihrer Umgebung und ihren Mitmenschen ermöglicht und ihre Lebensqualität verbessert werden.
  • Kaffeeklatsch
  • Individuelle Ausflugsfahrten u.a. auch in die früheren Heimatorte
  • Musik hören
  • Wunschfilm
  • Fotoalbum: Bilder können viel Gesprächsstoff liefern und eignen sich gut für das gegenseitige Kennenlernen. Außerdem kann durch Fotos ein Zugang zu vergessenenen Erinnerungen geschaffen werden.
  • Aufenthalte im Freien und Spaziergänge
  • Gesellschaftsspiele und Rätseln
  • Lesen und vorlesen, sowie einfach nur erzählen und zuhören
  • Heimbeirat
  • Küchenkommission – als Qualitätsinstrument und um den Wünschen der Bewohner gerecht zu werden, kommen in regelmäßigen Abständen Heimleitung und Koch zusammen und beraten über die Speiseplangestaltung.

Unsere Einzelangebote richten sich besonders an Bewohner, die aufgrund verschiedener Einschränkungen nicht an Gruppenangeboten teilnehmen können. Diese werden in die Grundpflege integriert oder im Laufe des Tages individuell angeboten, z. B. Gedächtnistraining, Singen bzw. Vorsingen, Bewegungsübungen.